Startseite Econos Magazin Investitionen Wald kaufen: Diese Kriterien sind bei der Auswahl wichtig

Wald kaufen – Das Wichtigste in Kürze:

  • Beim Waldkauf hängt der Preis einer Waldfläche von der Lage und dem Baumbestand ab und variiert daher stark. Abgebildet werden diese Kosten im Bodenwert und im Bestandswert.
  • Der biologische Zustand des Waldes und die durch den Waldstandort bedingten bürokratischen Hürden müssen beim Waldkauf beachtet werden.
  • Die Eignung einer Waldfläche als Geldanlage hängt maßgeblich von den vorhandenen Renditequellen, allen anfallenden Kosten und möglichen weiteren ökonomischen Risiken ab.
  • Moderne Formen des Waldinvestments erleichtern den Einstieg in diese einzigartige Anlageklasse.

Waldkauf einfach erklärt

Wald kaufen: Der Kauf einer Landfläche, welche mit Bäumen bedeckt ist und die Walddefinition erfüllt, wird als Waldkauf bezeichnet. Dabei werden die Eigenschaften eines Immobilieninvestments durch den Bodenwert und diese eines Rohstoffinvestments durch den Holzwert kombiniert. Ein notariell beglaubigter Kaufvertrag mit Grundbucheintragung besiegelt den Übergang vom alten auf den neuen Besitzer.

In Deutschland gehört der Wald etwa zur Hälfte dem Staat und zur anderen Hälfte, meist historisch bedingt privaten Eigentümern. Die Verkaufsgründe sind unterschiedlich und reichen von finanzieller Schieflage der öffentlichen Hand bis zu jagdlichen Interessen. Der Zugang zu dieser Assetklasse wird jedoch durch einige Hürden erschwert. Die wirtschaftliche Nutzung ist erst ab einer gewissen Mindestgröße rentabel, somit ist zu Beginn viel Kapital erforderlich. Außerdem findet der Verkauf von Waldflächen oft zwischen Waldbesitzern statt, sodass der Wald nicht öffentlich angeboten wird. Alternativen bieten nachhaltige indirekte Waldinvestments, wobei über Anteilskäufe und ohne bürokratische Hürden in reale Waldflächen investiert werden kann.

Wie viel kostet 1 Hektar Wald?

Die Waldpreise unterscheiden sich nach ihrem Standort und je nach Hauptbaumart deutlich voneinander. Der Preis setzt sich aus zwei Hauptkomponenten zusammen:

  1. Der Bestandswert: Ein Eichenwald mit hohem Holzvorrat kostet beispielsweise mehr, als ein Kiefernwald mit wenigen erntereifen Bäumen. Der Holzpreis schwankt oft regional durch heterogene Nachfrage bestimmter Sortimente und Modeerscheinungen in der Holzverarbeitung.
  2. Der Bodenwert: Dieser wird, wie bei Immobilien üblich, maßgeblich von der Lage bestimmt. In dichter besiedelten Gebieten sind die Preise durch erhöhte Nachfrage und Liebhaberwerte teils um ein Vielfaches höher, bei gleichem Bestandswert. Die Bodenwerte sind deutlich weniger volatil als die Holzpreise.

Aus der Kombination beider Preisindikatoren ergeben sich in Deutschland überwiegend Preise in einer Spanne von 7.000 € – 25.000 € pro Hektar Wald. Im internationalen Vergleich sind Waldpreise in Deutschland aufgrund der hohen Bevölkerungsdichte und den vielfältigen Waldnutzungen eher hoch. Die steigende Bedeutung der Wälder, besonders im Zusammenhang mit dem Klimawandel lässt jedoch bereits jetzt global und auch in Deutschland weitere Preisanstiege erkennen.

Worauf muss beim Wald kaufen geachtet werden?

Neben dem Preis pro Hektar gibt es eine Vielzahl weiterer Kriterien, die beim Kauf einer Waldimmobilie beachtet werden sollten. Grundsätzlich lassen sich diese in zwei Kategorien unterteilen, welche gleichermaßen zu prüfen sind:

Der biologische Zustand

Dazu zählt die Vitalität des aktuellen Baumbestandes ebenso wie die Biodiversität. Ein artenreicher Mischwald mit intakten Ökosystemen bietet deutlich mehr Strukturvielfalt und ein verbessertes Waldinnenklima. Außerdem können die Baumwurzeln sich zur Wasser- und Nährstoffaufnahme gegenseitig ergänzen, anstatt in einer Bodenschicht zu konkurrieren, wie es in Monokulturen der Fall ist. Wälder unterscheiden sich demnach stark in ihrer Anfälligkeit für Insektenbefall, Stürme und Klimaveränderungen. Nur biologisch intakte Wälder ermöglichen ein risikoarmes, langfristiges Investment.

Die bürokratischen Hürden

Wie bei den meisten Investments spielen auch beim Wald kaufen die bürokratischen Hürden eine wichtige Rolle. Die Grundlage jedes seriösen Waldkaufes ist eine Inventur, welche möglichst exakt den Holzvorrat, die Baumartenverteilung und die Altersstrukturen bestimmt. Teilweise werden unmittelbar vor dem Verkauf die wertvollen Bäume geerntet, sodass es Jahrzehnte dauern kann bis Erträge aus der Holznutzung generiert werden können. Neben der Beantwortung steuerlicher Fragen ist also auch eine gewisse forstwirtschaftliche Expertise erforderlich.

Auf der Suche nach einem attraktiven Investment?

Wir sind breit aufgestellt und haben sicher ein passendes Investment.

Investmentübersicht

Ist Wald eine gute Geldanlage?

Wald bietet als grüne Geldanalage ein einzigartiges Rendite-Risiko Profil. Dennoch ist nicht jeder Wald als krisensicheres Investment geeignet. Die folgenden Fragen sollen daher einen Überblick über Chancen und Risiken geben.

Kann mit einem Wald Geld verdient werden?

Die verschiedenen Renditequellen eines Waldes wurden in einem vorherigen Blogbeitrag bereits ausführlich behandelt und werden an dieser Stelle noch einmal knapp zusammengefasst. Neben den Erträgen aus dem Holzeinschlag, gibt es heutzutage Möglichkeiten die Kohlenstoffspeicherung des Waldes monetär, über CO2 Zertifikate honorieren zu lassen. Besonders degradierte Waldflächen können außerdem zur Erzeugung erneuerbarer Energien verpachtet werden. Wie auch bei anderen Immobilieninvestments lässt sich zudem beim Flächenverkauf durch Landwertsteigerung weiteres Geld verdienen. Die verschiedenen Ertragsmöglichkeiten fallen je nach Lage und Produktivität des Waldbestandes sehr unterschiedlich aus und sollten daher im Rahmen einer Kaufentscheidung genau geprüft werden.

Welche Kosten fallen bei einem Kauf von Wald an?

Über die Kosten beim Kaufen eines Walds sollte sich jeder Käufer vorab bewusst sein. Neben den vom Käufer zu tragenden Kosten gibt es auch solche, wie diese der Inventur, welche im Rahmen der Verhandlungen aufgeteilt werden können. Kalkuliert werden muss in jedem Fall die Grundsteuer sowie die Pflichtbeiträge zur Berufsgenossenschaft als Nebenkosten. Diese variieren wiederum je nach Flächengröße und Lage.

Welche Risiken birgt Wald als Geldanlage?

Als Risiken für den Kauf eines Waldes sind besonders solche zu betrachten, welche die Wertstabilität des Waldbestandes gefährden. Neben der Variabilität an Renditequellen stellt nämlich die geringe Volatilität eines solchen Investments das wichtigste Argument für viele Waldbesitzer dar. Eine mangelhafte Auswahl des Waldes, beispielsweise durch Monokulturen, wenig Biodiversität oder ein unsicheres politisches Umfeld stellen das größte Risiko dar. Durch eine genaue Prüfung dieser Faktoren kann das Risiko auf ein Minimum begrenzt werden und der krisensichere Charakter dieser Anlageklasse gewahrt werden.

Fazit: Der Kauf von Wald bietet Chancen auf finanzieller, ökologischer und sozialer Ebene!

Ein seriöser Waldkauf ist mit einigen Hürden verbunden. Daher ist es nicht nur ratsam, sondern sogar unerlässlich auf die Kompetenz erfahrener Forstexperten zurückzugreifen. Nur dann kann ein Waldinvestment seine umfassenden Vorzüge von der krisensicheren Rendite über die Vorzüge eines realen Sachwertes bis hin zur langfristigen Landwertsteigerung vollständig entfalten. Die eigenständige Vorbereitung dieser Kaufentscheidung ist mit einem hohen finanziellen und zeitlichen Aufwand verbunden.

Mit dem Econos Waldinvestment nehmen wir einerseits die bürokratischen Hürden und wollen andererseits durch das Bündeln aller erforderlichen Kompetenzen den hohen Ansprüchen der Flächenauswahl gerecht werden. Denn nur ein Wald, welcher den professionellen Auswahlkriterien entspricht, kann die vielfältigen ökonomischen, ökologischen und sozialen Erwartungen des Käufers erfüllen.

Mehr Artikel zu Investitionen

Newsletter-Anmeldung

Bleiben Sie auf dem Laufenden, sichern Sie sich attraktive Angebote und erfahren Sie zuerst über die neuesten Produkte.

Ihre Vorteile auf einen Blick

Persönliches Informationsgespräch

Erfahren Sie mehr über die Investmentprojekte und stellen Sie Ihre Fragen

Unverbindlich und kostenfrei

Ihre Interessen

Wir möchten Sie über attraktive, grüne Investmentmöglichkeiten informieren. Um Sie und Ihre Interessen, Erwartungen und Hintergründe besser verstehen zu können, freuen wir uns auf Ihre Rückmeldung.

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Persönliches Informationsgespräch
  • Erfahren Sie mehr über die Investmentprojekte und stellen Sie Ihre Fragen
  • Unverbindlich und kostenfrei

Newsletter-Anmeldung

  • Bleiben Sie auf dem Laufenden
  • Sichern Sie sich attraktive Angebote
  • Erfahren Sie zuerst über die neuesten Investments

Bitte entschuldigen Sie!

Damit wir Ihnen diese Inhalte anzeigen können, müssen Sie bitte unsere Cookies akzeptieren.